Hintergrund

thom_travel_cutHintergrund

Krematorium für den verstorbenen König Bhumibol

Ein ganzes Jahr dauerten die Vorbereitungen für die feierliche Kremation des verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej am 26. Oktober 2017. Das Grossereignis warf nicht nur seine Schatten weit über die Landesgrenzen hinaus. Es enthielt auch die Frage, was der Tod eines Königs in diesem Land bedeutet. Königskremation

Geschäften mit Thailand

Wir haben das Kapitel über den Umgang mit Geschäftsleuten und Beamten im Bereich Fragen zu Thailand überarbeitet. Die Globalisierung gerade auf diesem Gebiet ist eine Tatsache. Dennoch lohnt sich der Blick auf die länderspezifischen Eigenheiten, beispielsweise bim Feilschen oder bei einem allfälligen Hauskauf. Geschäftsleben

Eine grosse Geschichte in Bildern

Das Völkerkundemuseum der Universität Zürich zeigt derzeit Rollbilder aus Nordost-Thailand über die höchst populäre literarisch-religiöse Figur des Prinzen Vessantara. Eine einmalige Gelegenheit, sich mit den Charakteren der Geschichte und ihrer Einbettung in das soziale und religiöse Leben in Thailands Nordosten zu befassen. Vessantara Jataka

Gefahren für Bangkoks Fluss

Der Maenam Chao Phraya ist Bangkoks grosser Fluss. Er musste schon manchen Eingriff durch die hohe Politik erdulden. Nun droht ihm wiederum Gefahr von oben. Denn manche Politiker wollen einen Fussabdruck am Fluss hinterlassen. Maenam Chao Phraya

Die Kunst des Nordens

Chiang Mai ist das Zentrum eines nördlichen Kunststils, der zwischen dem 13. und dem 16. Jahrhundert blühte. Er wird heute unter dem Begriff “Lahn Nah” zusammengefasst. Er präsentiert ein äusserst vielfältiges Bild, da er Einflüsse von überall her aufnahm. Kunst Teil 7 Norden

Bangkoks Grosser Königspalast

Rund acht Millionen Menschen besuchen jährlich den Grossen Palast in Bangkok. Klar wird es da manchmal eng. Aber es lohnt sich, im Gewusel der Menge die unzähligen Schönheiten zu entdecken, vor allem auf dem Areal des Königstempels Wat Phra Kaew: Koenigspalast

Perle am Mekong

Luang Prabang gilt als zeitlos schöne Perle am Mekong, in die sich schon mancher romantisch veranlage Besucher verliebt hat. Der Eindruck der Zeitlosigkeit ist nicht ganz falsch, aber täuscht darüber hinweig, dass die Zeit auch in Luang Prabang nicht stillsteht. Lesen Sie unseren Bericht: Luang_Prabang.

Indiens Einfluss auf Südostasiens Medizinsysteme

Ist Südostasiens traditionelles Medizinwissen nur eine verkürzte Form von Indiens Ayurveda? In diesem ersten von drei Beiträgen gehen wir der Frage nach, wie Indiens Weisheit in Länder wie Thailand, Kambodscha und Indonesien gelangte: Medizin Südostasien Teil 1

Die Grenzen der Medizinsysteme verwischen sich

Medizinisches Wissen gelangte von Indien nach Südostasien und von da auch wieder zurück. In den Zielländern entwickelten sich im zweiten Jahrtausend neue und eigenständige Medizinsysteme. Medizin Südostasien Teil 2

Thai-Massage ein Eigengewächs?

Thailand hat eine eigene Massage-Praxis, die sich grundlegend von anderen regionalen Massage-Traditionen unterscheidet. Doch ist sie tatsächlich ein vollständiges Eigengewächs? Völlig losgelöst beispielsweise von der indischen Ayurveda-Medizin? Wir haben Antworten: Medizin Südostasien Teil 3